Châteauneuf-du-Pape

La Clef de Saint-Thomas – Weißwein – 2015

Ein für einen Châteauneuf sehr typischer Weißwein!
  • TERROIR
    Zehn rund um das Dorf Châteauneuf-du-Pape gelegene, in mehrere Felder untergliederte, angebaute Hektar Land. Im Süden gedeihen auf den großen runden Kieselsteinen der Gewächshäuser die alten Grenache-Reben. Im Norden entwickeln sich die Charbonnières-Reben auf einem tonhaltigen Sandboden. Die weißen Rebsorten entfalten ihren Fruchtgeschmack im Westen auf den Sandsteinböden und prägen dadurch den unverwechselbaren Geschmack von Châteauneuf.

    WEINBEREITUNG
    Vollständige Entrappung, Gärung im Bottich, 250- oder 350-Liter-Fässer bei 15 °C, anschließend 3-4 Monate andauernde Reifung auf dünnem Bodensatz.

    Alkoholgehalt: 14%
    Servierempfehlung: zwischen 10 und 12°C
    Rebsorten: 50% Roussanne - 20% - Clairette - 20% grenache - 10% Bourboulenc (Parcelles des Charbonnières)
    Anbaufläche: 8 ha
    Ertrag: 20hl/ha

  • VERKOSTUNG
    Ausdrucksstark mit blumigen Noten und sehr dezent auch nach Mandel und Bourbon-Vanille. Frische und Ausgewogenheit prägen diese vollmundige Gaumenerfahrung.


  • Jahrgang 2017 : Goldmedaille beim Concours Général Agricole de Paris 2018 ● 1er Prix au concours de la Saint-Marc 2018 ● Goldmedaille beim Concours des Vins de Mâcon 2018 ● Silbermedaille beim Concours des Vins Terre de Vins 2019 ● Noté 90 dans le Wine Advocate (Robert Parker)
    Jahrgang 2016 : Goldmedaille beim Concours des Vins de Mâcon 2017 ● Goldmedaille beim Concours Général Agricole de Paris 2017 ● Médaille d’Argent - 90 au Decanter World Wine Awards 2018 ● Noté 94 dans le Wine Advocate (Robert Parker)
    Jahrgang 2015 : Goldmedaille beim Grand Prix d’Excellence - Vinalies Nationales 2017 ● Silbermedaille beim Concours des Vins de Mâcon 2016
    Jahrgang 2014 : Goldmedaille beim Vinalies Internationales 2016
    Jahrgang 2013 : Goldmedaille beim Concours de la Foire d’Avignon





Verwandte Artikel